Freitag, 18. Dezember 2009

Die fetten Schwestern

Heute habe ich auf den letzten Drücker die Nackenrolle für unsere französische Austauschschülerin Camille fertig genäht.
Im Frühjahr/Sommer 2008 war sie über 3 Monate bei uns.Im Herbst war dann unsere Tochter Anika für den gleichen Zeitraum in Frankreich. Camille hat wieder in den letzten Sommerferien besucht und wird schon wieder schmerzlich vermisst.
Warum sich die überaus schlanken Mädels aber "die fetten Schwestern"nennen,ist mir bis heute ein Rätsel.
Das Kissen habe ich Übrigens nicht selbst bestickt, weil das mein altes Maschinchen nicht kann. Ausgeholfen hat mir meine super nette Nähschwester Nina. Spontan wie sie ist, hat sie neben einer leckeren Tasse Kaffee und selbst gebackenen Plätzchen ihre Maschine mit meinem Kissenbezug beauftragt. Unter dem Label JOJU näht und bestickt sie Kissen für einen kleinen Laden in Dortmund. Falls ihr auch ein individuelles Kissen haben wollt,kann ich den Kontakt herstellen. Nina hat leider noch keine eigene Internetseite, wenn ihr aber im Kommentar einen Kontakt vermittelt bekommen wollt,sagt Bescheid.
Euch allen ein schönes Wochenende, einen gemütlichen 4. Advent, viel Schnee zum rodeln und stressfreie Weihnachtseinkäufe.

Kommentare:

  1. Poff, die sieht absolut supersüß aus!
    Heißt "echt fett" nicht auch was Ähnliches wie früher (zu meiner Zeit ;-)) "echt toll" oder "super" oder so? Die Sprache ändert sich ja mit jeder Generation...
    Alles Liebe und "fettes" Adventdrückerli! trau.mau

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht aber toll aus und ist ein sehr schönes Geschenk. GLG Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. ich stimme Traude zu,, die UGS aendert sich ja auch immer wieder!

    Liebste Gruesse
    Neike

    AntwortenLöschen
  4. Auf jeden Fall sieht sie super schön aus!!
    LG, Imke

    AntwortenLöschen
  5. Hei Betty,

    auch dir schoene Weihnachten und gute Reise :o)

    Bis bald!
    Liebe Gruesse
    Neike

    AntwortenLöschen